items GmbH>Home>Service>Interview Jörn Kuhn

„Wir sorgen für ein reibungsloses Miteinander.“

Der liberalisierte Energiemarkt kennt viele Mitspieler

Energielieferanten, Netzbetreiber, MSB (Messstellenbetreiber), MDL (Messdienstleister) – und den Endkunden. Und er kennt jede Menge gesetzliche Pflichtaufgaben (Stichwort: EnWG) und Prozessrichtlinien (Stichwort: GPKE). Alle Mitspieler müssen große Datenmengen nach bestimmten Spielregeln miteinander austauschen. Beispielsweise beim Lieferantenwechsel. Auch wenn die Technik zum Nachrichtenaustausch funktioniert, gibt es viele fachliche Gründe dafür, dass Klärfälle auftreten. items sorgt für ein reibungsloses Miteinander und bearbeitet Klärfälle fallabschließend (Monitoring Marktpartnerkommunikation).

Unsere Kunden können sich auf ihre Kernkompetenz konzentrieren.

Vor allem für kleine und mittlere Unternehmen macht es keinen Sinn, diese prozessintensiven Arbeiten selbst zu managen. Natürlich: Wer viel Geld in Manpower investiert, kann vieles auch manuell abwickeln. Effizientes Arbeiten sieht allerdings anders aus. items-Kunden setzen auf arbeitsteiliges Wirtschaften. Sie vertrauen bestimmte Prozesse und Dienstleistungen (Billing, Monitoring) der items an - um sich auf ihre Kernaufgaben (Energiebeschaffung, Energievertrieb etc.) zu konzentrieren.

Beim Billing zählt nicht nur Klasse, sondern auch Masse.

items betreut den gesamten Abrechnungsprozess (Billing) vieler Energieunternehmen - zum großen Teil auf einer eigenen Hard- und Softwareplattform. Daraus ergeben sich Massenproduktionsvorteile (Skaleneffekte). Kein einzelner Kunde könnte sein Billing so effizient organisieren wie die items. Kein Kunde könnte in diesem Umfang Billing-Prozesse vereinfachen und standardisieren, Fixkosten reduzieren, Rationalisierungseffekte heben, Arbeitsabläufe verschlanken u.a.m. Die Folge für den Kunden: kompetente Dienstleistungen zu wettbewerbsfähigen Preisen.

Wir können preiswert anbieten, weil wir preiswert arbeiten.

Qualität hat seinen Preis, aber nicht zwangsläufig den höchsten. items hat Mittel und Wege gefunden, Qualität effizient zu generieren - und damit preiswert. Dazu gehören gute Ideen, innovative Lösungen, intelligente Verknüpfungen von Funktionen, eine effektive Organisation, sinnvolle Arbeitsteilung und Vertretungsregeln, Ausschöpfung eigener Ressourcen u.a.m. Im Ergebnis bietet die items wettbewerbsfähige Dienstleistungspreise an. Über Vergleiche (Stichwort: Benchmarking) wird regelmäßig kontrolliert, wie die Preisstruktur der items im Wettbewerbsumfeld angesiedelt ist.

Newsletter bestellen