Monitoring Marktkommunikation

MIT der LIBERALISIERUNG DER ENERGIEWIRTSCHAFT UND DER ZUNEHMENDEN KOMMUNIKATION ZWISCHEN DEN MARKTPARTNERN ERWÄCHST DIE NOTWENDIGKEIT EINER REIBUNGSLOSEN ABWICKLUNG VON MARKTPROZESSEN SOWIE DER BEDARF ZUR ÜBERWACHUNG UND STEUERUNG DES DATENAUSCHES.

Energieversorgungsunternehmen müssen sich im deregulierten Markt aufgrund gesetzlicher Vorgaben immer wieder neuen prozessualen Herausforderungen stellen. Vor allem die Novelle des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) zum 04.08.2011 führte zu einer gestiegenen Geschwindigkeit und Komplexität der Prozesse.

Um dieser gestiegenen Flexibilität, wie zum Beispiel dem dreiwöchigen Lieferantenwechsel zu begegnen, ist es geboten, sowohl einen hohen Automatisierungsgrad im Datenaustausch zu realisieren als auch organisatorisch ein klares Sachbearbeiter-Konzept zu installieren. Gleichwohl kann es in verschiedener Hinsicht zu Konflikten zwischen Marktpartnern kommen.

Änderungen bei bestehenden Datenformaten oder die Einführung neuer Datenformate können zu Kontroversen hinsichtlich der Interpretation der veröffentlichten Richtlinien führen. In der Praxis führt dies aus Sicht eines Marktpartners zum Beispiel zu ungerechtfertigt erscheinenden Ablehnungen von Nachrichten.

Sofern im Rahmen der standardisierten Prozesse per Datenaustausch keine Klärung erreicht werden kann, wird von der items in eine bilaterale Klärung initiiert, indem die Fachabteilung der Marktpartner kontaktiert wird.

Die items übernimmt für seine Kunden sämtliche Prozesse der Marktkommunikation und stellt sicher, dass auftretende Konflikt- und Klärfälle vollständig und erfolgreich im Sinne des Kunden bearbeitet werden.

Wir sind für Sie da!

Sven Theißen
Teamleiter Monitoring & Marktkommunikation und Zahlungsmanagement
Fon +49 251 20 83-25 58
E-Mail

Leistungsdetails

Im Detail werden von der items folgende Aufgabenbereiche abgedeckt:

  • Abbildung der gesamten Prozesskette innerhalb der Marktkommunikation unter Berücksichtigung der GPKE und Geli Gas
  • Abdeckung der technischen und fachlichen Abforderungen der Marktkommunikation (Bedienung der Systeme zum Datenaustausch, Überwachung der Schnittstellen, Nutzung von Monitoring-Tools, fachliche Beratung zur Umsetzung des Customizing)

Das Leistungsspektrum im Monitoring ist modular aufgebaut und besteht aus folgenden Bausteinen:

  • Laufendes Monitoring der Datenaustauschplattform (z.B. B2B by practise, oder auch andere beim Auftraggeber vorhandene Plattformen)
  • Formatabhängige Bearbeitung (frei wählbarer Umfang der in der Dienstleistung enthaltenen EDIFACT-Formate)
  • Unterstützung im Wechselmanagement (Lieferantenwechsel), d.h. Einrichtung des Workflows, Identifizierung der Schwachstellen, Melden der Fehler unter Berücksichtig der Fristen, Empfehlung angemessener Folgeaktionen)

Möglich ist „reines Monitoring“ als auch die Übernahme von Folge- oder Klärungsprozessen im Rahmen des Billings (z. B. fallabschließende INVOIC-Bearbeitung inkl. Rechnungsprüfung oder MSCONS Bearbeitung mit Durchführung der Zählerstandseingabe).

Leistungsbeschreibung

  • Bearbeitung Grund- und Ersatzversorgung
  • Lieferantenmanagement Vertrieb – Unterstützung Vertragsabschluss
  • Lieferantenvertragsmanagement Vertrieb – Datenpflege
  • Lieferantenwechselprozess Vertrieb (Kundengewinn)
  • Lieferantenwechselprozess Vertrieb (Kundenverlust)
  • Bearbeitung Netznutzungsrechnung inkl. kreditorischer Verbuchung/Zahlung
  • Marktkommunikation im engeren Sinne (Datenaustausch)
  • Mehr-/Mindermengenabrechnung

ihre Vorteile

IHRE VORTEILE

  • Maßgeschneiderte Angebote je nach Bedarf, die sich über die gesamte Leistungskette erstrecken oder nur einzelne Module enthalten.
  • Der Auftraggeber kann die Ausprägung der einzelnen Leistungen beliebig skalieren.
  • Optionen zwischen einer punktuellen Unterstützung bei Lastspitzen und einer vollständigen Auslagerung von Leitungsinhalten
  • Sicherheit durch Service-Level-Vereinbarungen
  • Leistung in unterschiedlichen Kundensituationen denkbar:

 


SERVICE LEVEL Marktkommunikation/Marktprozesse

Für die jeweilige Dienstleistung der Marktkommunikation gelten die gesetzlichen Vorgaben oder die entsprechende Leistungszusage der items. So kann die Leistung eindeutig bewertet und Minderleistung entsprechend getroffener Malusregelungen kompensiert werden.

  • Einhaltung der Datenformate, Prozesse und Fristen entsprechen der jeweils gültigen Fassung der GPKE, GeLi Gas und WiM
  • Leistungen werden zu 100% gemäß der jeweils gültigen Strom-Netzzugangsverordnung, GPKE, GeLi Gas und WiM zu erbracht.
  • Netznutzungsrechnungen und Mehrmindermengenabrechnungen sind zu 100 % zum Zeitpunkt der Fälligkeit der Rechnungen zu begleichen.

    Newsletter bestellen