items GmbH>Leistungen>Prozess-Services>Zahlungs- und Forderungsmanagement

Forderungsmanagement

DIE KORREKTE VERARBEITUNG VON KUNDENZAHLUNGEN UND DIE KONSEQUENTE VERFOLGUNG VON MAHNAKTIVITÄTEN BEI NICHT-ZAHLENDEN KUNDEN SIND NOTWENDIGE INSTRUMENTE ZUR SICHERUNG DER LIQUIDITÄT EINES ENERGIEVERSORGUNGSUNTERNEHMENS.

In Zeiten von generell sinkender Zahlungsmoral ist der Aufbau und Betrieb eines effektiven Zahlungs- und Forderungsmanagement umso wichtiger.

Die items bietet die vollständige Prozess- und Vorgangsbearbeitung im Bereich des Zahlungsverkehrs, der Debitorenpflege und des Mahnwesens. Es werden dabei sowohl Leistungen im Außergerichtlichen und Kaufmännischen, als auch im Bereich unterstützender gerichtlicher Maßnahmen angenommen.

Die Leistungen werden dabei für Vertriebs- und Netzgesellschaften erbracht.

Wir sind für Sie da!

 

+49 251 20 83-10 00
kontakt@remove-this.itemsnet.de

Leistungsdetails

leistungsdetails

  • Zahlungseingangsverarbeitung (Zahlungseingangs- und Ausgangsverbuchung)
  • Vorgerichtliches Mahnverfahren (Mahnwesen, VNB)
  • Gerichtliches Mahnverfahren (Prüfung und Antragstellung, Vollstreckung, Eidesstattliche Versicherung, Insolvenzverfahren)
  • Insolvenzbearbeitung (Forderungsanmeldung)
  • Sperrbearbeitung (Sperr- und WIB-Aufträge)

ihre Vorteile

IHRE VORTEILE

  • Maßgeschneiderte Angebote je nach Bedarf, die sich über die gesamte Leistungskette erstrecken oder nur einzelne Module enthalten.
  • Der Auftraggeber kann die Ausprägung der einzelnen Leistungen beliebig skalieren.
  • Optionen zwischen einer punktuellen Unterstützung bei Lastspitzen und einer vollständigen Auslagerung von Leitungsinhalten
  • Sicherheit durch Service-Level-Vereinbarungen
  • Leistung in unterschiedlichen Kundensituationen denkbar:

 


SERVICE LEVEL zahlungs- und forderungsmanagement

Für die jeweilige Dienstleistung des Zahlungs- und Forderungsmanagements gelten die gesetzlichen Vorgaben oder die entsprechende Leistungszusage der items. So kann die Leistung eindeutig bewertet und Minderleistung entsprechend getroffener Malusregelungen kompensiert werden.

  • Einhaltung der Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung (GoB)
  • Einhaltung der Termine und Fristen der abgestimmten Mahnstufen
  • Stammdatenänderungen erfolgen innerhalb von 2 Arbeitstagen nach Eingang des Sachverhaltes.
  • Verbuchung der maschinell nicht zuordenbaren Kundenzahlungen erfolgt innerhalb von 2 Werktagen.
  • Lieferung der Offene-Posten Listen an den Auftraggeber wöchentlich in elektronischer Form
  • Lieferung der Mahnvorschlagslisten an den Auftraggeber zweiwöchentlich in elektronischer Form

    Newsletter bestellen